Agenda Petershausen

Kommunale Agenda 21 Petershausen

Mitmachen | Projekte | Links | Suche | Kontakt

Die Agenda-21-Gruppe arbeitet nach dem Grundprinzip "Nachhaltigkeit" auf den Gebieten Ökonomie und Ökologie sowie im sozialen Bereich. Wir treffen uns viertel­jährlich montags im Sitzungs­saal des Rathauses Peters­hausen jeweils um 20 Uhr. Die Treffen sind öffentlich, Interes­senten sind auch ohne Voran­meldung willkommen.
Unsere Termine 2019: 4. Februar, 6. Mai, 1. Juli, 7. Oktober, 2. Dezember.

Protokolle der Treffen

2018: 03.12. 01.10. 02.07. 07.05. 05.02.
2017: 04.12. 02.10. 03.07. 08.05. 06.02.
2016: 05.12. 10.10. 04.07. 02.05. 01.02.
2015: 07.12. 05.10. 06.07. 04.05. 02.02.

Jahresrückblick: 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005

Aktuelles

Rettet die Bienen: Unterschreiben!
Im Landkreis Dachau hat sich ein über­parteilicher Aktions­kreis für das Volks­begehren "Arten­vielfalt und Natur­schönheit in Bayern - Rettet die Bienen!" gebildet. Als Sprecher fungieren Peter Heller aus Dachau und Adrian Heim aus Karlsfeld. Vom 31. Januar bis 13. Februar können die Bürger im Rathaus unter Vorlage des Personal­ausweises für das Volks­begehren unterschreiben. Bis dahin will das neu gegründete lokale Bündnis die Wähler im Landkreis Dachau mobilisieren. "94.700 Unterschriften wurden bayernweit für die Zulassung des Volks­begehrens gesammelt, darunter auch ca. 1000 aus dem Landkreis Dachau. Das ist ein gute Basis. In der Eintragungsfrist brauchen wir aber mindestens das Zehnfache an Unterschriften, um das Volks­begehren erfolgreich abschließen zu können. Dies kann nur gelingen, wenn es in allen Gemeinden im Landkreis Dachau aktive Unterstützer gibt, die für die Mobilisierung der Wähler sorgen", so Aktionskreis-Sprecher Adrian Heim.

Kein Plastik übern Ladentisch
In einem Blog-Beitrag auf Petershausen mobil nennt Agenda-21-Koordinatorin Christa Jürgensonn konkrete Beispiele dafür, wie Einzelhandel, Discounter und Gastronomie in Petershausen aktiv Plastikmüll vermeiden helfen.

SZ berichtet über Agenda 21
In einem ausführlichen Beitrag berichtete die Süd­deutsche Zeitung (Ausgabe für den Landkreis Dachau am 12.11.18) über die vielfältigen Aktivitäten der Agenda 21 Petershausen - einem "von parteiischen Strömungen unabhängigen Inkubator für Nach­haltigkeits­projekte", so wird Bürger­meister Marcel Fath zitiert.

Nein zur Atomkraft
AtomkraftDie kommu­nale Agenda 21 Peters­hausen wirbt am 09.05.18 ab 20:00 auf dem Markt­platz mit einem Infor­mations­stand für die baldige Abschaltung der Atom­kraftwerke nicht nur in Deutsch­land sowie für einen Baustopp weiterer AKWs: Schon über 7 Jahre strahlen die atomaren Reste des zerstörten AKW Fukushima, unentwegt fließt verseuchtes Wasser ins Meer. Aber nicht nur solche Unglücke wie im März 2011 in Japan oder im April 1986 in Tschernobyl gefährden uns. Wir wissen nicht, wie sehr radio­aktive Strahlung jeden von uns nach "kleineren" Unfällen zusätzlich schädigt. Aber auch der ganz normale Betrieb eines AKWs erzeugt ständig große Mengen von z.T. über Jahrtausende strahlenden Abfällen.

Strom aus der Steckdose?
Die Agenda-21-Gruppe veröffentlicht im Mitteilungsblatt der Gemeinde Petershausen in Zusammenarbeit mit dem Energieforum Petershausen e.V. und der BürgerEnergie HaPeVi eG regelmäßig informative Beiträge zum Thema Energie. Unter dem gemeinsamen Motto "Strom aus der Steckdose?" stehen sie auch im Flyer-Format als PDF zur Verfügung.

FlyerFolgende Flyer sind erschienen:
1. Übersicht regenerativer Energien (1,3 MB, 12/2016)
2. Photovoltaik (0,35 MB, 2/2017)
3. Windkraft (0,8 MB, 5/2017)
4. Elektromobilität (1 MB, 6/2017)
5. Biogasanlagen (0,5 MB, 9/2017)
6. Solarthermie (0,4 MB, 10/2017)
7. Wir schaffen das! (0,5 MB, 1/2018)


> Frühere Meldungen