Agenda Petershausen

Kommunale Agenda 21 Petershausen

Mitmachen | Projekte | Links | Suche | Kontakt

Die Agenda-21-Gruppe arbeitet nach dem Grundprinzip "Nachhaltigkeit" auf den Gebieten Ökonomie und Ökologie sowie im sozialen Bereich. Wir treffen uns vierteljährlich montags im Sitzungssaal des Rathauses Petershausen jeweils um 20 Uhr. Die Treffen sind öffentlich, Interessenten sind auch ohne Voranmeldung willkommen. Unsere Termine im Jahr 2018:
5. Februar, 7. Mai, 2. Juli, 1. Oktober, 3. Dezember.

Protokolle der Treffen

Protokolle 2018: 05.02.
Protokolle 2017: 04.12. | 02.10. | 03.07. | 08.05. | 06.02.
Protokolle 2016: 05.12. | 10.10. | 04.07. | 02.05. | 01.02.
Protokolle 2015: 07.12. | 05.10. | 06.07. | 04.05. | 02.02.
Jahresrückblick: 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005

Aktuelles

Treffen am 05.02.2018
Am Montag, den 5. Februar 2018, treffen wir uns um 20:00 im Sitzungssaal des Rathauses in Petershausen. Die geplanten Themen diesmal: Jahresrückblick 2017; Kassenbericht; Gemeinwohl-Gemeinde - Antrag an den Gemeinderat; Lastenfahrrad; Fairtrade-Gemeinde Petershausen, geplanter Vortrag "Faires Reisen"; Wohnungsbau-Genossenschaft; Aktivitäten gegen die 3. Startbahn. Interessenten sind wie immer herzlich eingeladen.

KabarettKabarett-Abend am 27.01.2018
Am Samstag, den 27. Januar 2018, präsentiert das österreichische Duo Linhart & Bauernfeind in katholischen Pfarrsaal Petershausen ihr Kabarett-Programm "Wurscht und Wichtig" über Klima, Energie und Zukunft. Kein Slapstick, keine Comedy, sondern intelligente Kleinkunst, die mit Pfiff und Feingefühl mit dem Thema Umweltschutz ringt. Mit Witz und vielen Lachern bringen sie das Publikum zum Nachdenken.

Der Eintritt kostet für Mitglieder des Kulturfördervereins 12 Euro und für Nichtmitglieder 15 Euro. Karten gibt es im Vorverkauf bei Kreativ Schreibhandel in der Jetzendorfer Straße 4.

Strom aus der Steckdose?
Die Agenda-21-Gruppe veröffentlicht im Mitteilungsblatt der Gemeinde Petershausen in Zusammenarbeit mit dem Energieforum Petershausen e.V. und der BürgerEnergie HaPeVi eG regelmäßig informative Beiträge zum Thema Energie. Unter dem gemeinsamen Motto "Strom aus der Steckdose?" stehen sie auch im Flyer-Format als PDF zur Verfügung.

FlyerFolgende Flyer sind erschienen:
1. Übersicht regenerativer Energien (1,3 MB, 12/2016)
2. Photovoltaik (0,35 MB, 2/2017)
3. Windkraft (0,8 MB, 5/2017)
4. Elektromobilität (1 MB, 6/2017)
5. Biogasanlagen (0,5 MB, 9/2017)
6. Solarthermie (0,4 MB, 10/2017)
7. Wir schaffen das! (0,5 MB, 1/2018)

Wie werden wir alle satt?
Bis 2050 wird die Weltbevölkerung auf zehn Milliarden Menschen anwachsen. Doch wo soll die Nahrung für alle herkommen? Regisseur, Bestseller-Autor und Food-Fighter Valentin Thurn erkundet die wichtigsten Grundlagen der Lebensmittelproduktion. Er spricht mit Machern aus den gegnerischen Lagern der industriellen und der bäuerlichen Landwirtschaft, trifft Biobauern und Nahrungsmittel-Spekulanten, besucht Laborgärten und Fleischfabriken: Am 18. November 2017 ab19:00 im Bürgerhaus Weichs.

Im Anschluss haben die Besucher die Möglichkeit zum Gespräch. Dr. agr. Rittershofer, Geschäftsführer vom Tagwerk Förderverein, ein Mitarbeiter vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Fürstenfeldbruck, sowie ein Vertreter der BKK ProVita haben sich als Gesprächspartner angekündigt.

KirchweihmarktAgenda 21 auf dem Kirchweihmarkt
Am 15.10.17 nahm die Agenda 21 mit einem eigenen Stand auf dem Kirchweihmarkt in Petershausen teil. An die Kinder wurden Windräder als Symbol für die Bedeutung der Windkraft im Energie-Mix verteilt, während die Erwachsenen einen "Energie-Sixpack" mit Informations-Flyern über unterschiedliche Energieformen erhielten.

Mit den Besuchern des Marktes gab es viele interessante Gespräche über unterschiedliche Aspekte rund um Energie, bespielsweise über Photovoltaik, Elektro-Mobilität und Solarthermie. Dabei wurde erneut deutlich, dass es bei diesen Themen einen großen Bedarf an sachlicher und neutraler Information gibt.

Tag der RegionenTag der Regionen 2017
Der Tag der Regionen fand 2017 in Hebertshausen statt. Die Agenda 21 Petershausen präsentierte dort ihre Informations-Kampagne über Photovoltaik, Windkraft, E-Mobilität, Biogas und Solarthermie. Christa Jürgensonn (im Bild), Herwig Feichtinger und Erna Feicht betreuten den Stand und beantworteten zahlreiche Fragen der Besucher über die Erzeugung regenerativer Energie.

Petershausen erneut Fairtrade-Town
Die Gemeinde Petershausen erhielt vom Transfair e.V. für weitere zwei Jahre den Titel "Fairtrade-Town" verliehen, da alle erforderlichen Kriterien dafür erneut erfüllt wurden. Der Steuerkreis, bestehend aus der Initiatorin Christa Trzcinski, der Agenda-21-Gruppe, der Gemeindeverwaltung und dem Gewerbeverein, hatte sich erneut beworben. Interessant ist, dass 2017 die meisten Fairtrade-Towns in Bayern sind, nämlich 43. Die sonstigen Länder: Nordrhein-Westfalen 30, Baden-Württemberg 26, Hessen 21, Niedersachsen 10, Rheinland-Pfalz 9, alle anderen 4 oder weniger.


> Frühere Meldungen